Home
Samstag, 14. Dezember 2019

  Jetzt spenden!

 

   Save the Date!
  25. Mobile Atomaufsicht
    17.00 Uhr - Tor KONRAD 1

Verein „Archiv Deutsches Atomerbe“ MITGLIED ODER UNTERSTÜTZER*IN WERDEN Der Aufbau des Archivs ist ein großes Projekt, das Geld und einen langen Atem braucht. Für den Aufbau der Infrastruktur, die Entwicklung der Archivtektonik und die Institutionalisierung rechnen wir mit 10 Jahren. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, Mitglied zu werden, zu spenden oder aktiv mitzuarbeiten.

  

 

 

   Atommüllreport

   Fachtagung 21. Februar 2020: Unterschätzte Risiken - gefährliche Flickschusterei
  Fachtagung 21.2.2020

Samstag, 14. Dezember 2019
  • 11.00 - 14.00 Uhr  Niesa- Treffen, Verdi-Höfen, Raum 4,  Goseriede 10 in Hannover                                   
[alle Termine]
 
ZGV tagt jetzt in Remlingen

(Mi,. 04.12.19/ SW) Erstmalig hat die Zivilgesellschaftliche Vertretung im Asse-Begleitprozess jetzt im neu eröffneten Koordinierungsbüro in Remlingen getagt. Unter der bewährten Moderation von Herrn Stempin tagte die ZGV auch erstmalig im Beisein der neuen Mitarbeiter Simão Maimona und Frank Mahneke, die sich aktuell zügig und hoch motiviert in die Strukturen des Begleitprozesses einarbeiten.

weiter …
 
25. Mobile Atomaufsicht Schacht KONRAD

(Di., 03.12.19/C) Die AG Schacht Konrad lädt euch herzlich am Freitag, 06.12.2019 um 17:00 Uhr zum traditionellen Jahresendfackeln ein. Treffpunkt ist wie auch bei den mobilen Atomaufsichten das Gelände der Schachtanlage Konrad 1. Plakat

Das diesjährige Motto ist KONRAD: manchmal passt es einfach nicht! Das Projekt KONRAD als Endlager für schwach und mittelradioaktiven Atommüll weiterhin realisieren zu wollen, entspricht weder dem Verantwortungsbewusstsein, mit dem die Bundesregierung sich dem Thema Atommüll und dessen Lagerung widmen dürfte und zum anderen entspricht KONRAD nicht dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik. Aufgrund dieser und vieler weiterer Aspekte: KONRAD- manchmal passt es einfach nicht! Daher appelliert die AG Schacht Konrad an die Bundesregierung, endlich das Projekt Konrad für gescheitert zu erklären.

 
„Mein lieber Herr Albrecht …!“

(Mi., 27.11.19/ BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg) Mit diesen Worten wandte sich im März 1979 in Hannover ein junger Landwirt aus Lüchow-Dannenberg an seinen Ministerpräsidenten… Ein neues Buch des Gorleben-Archivs bringt euch auf den Spuren eines politischen Großkonflikts.

Heinrich Pothmer, der diese legendäre Rede damals gehalten hat, war mit dem Trecker in die Landeshauptstadt gefahren, um dem Regierungschef die Leviten zu lesen. Mit ihm kamen Hunderte seiner Berufskollegen und viele tausend Menschen aus Lüchow-Dannenberg. Hunderttausend aus der ganzen Republik demonstrierten damals gegen die Landesregierung, die in Gorleben ein Nukleares Entsorgungszentrum (NEZ) mit einer Wiederaufarbeitungsanlage bauen wollte. Weiterlesen BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg

 
BGE kann immer noch keinen Gesamtplan vorlegen

(Di., 26.11.19/CS) Auf der jüngsten Sitzung der ASSE 2-Begleitgruppe hat die BGE erneut keinen Gesamtplan für die Rückholung vorlegen können. Noch im Mai d.J. hatte sie angekündigt, „im 3. Quartal eine Rückholungsskizze zu präsentieren“. Auf die diversen Nachfragen reagierte Herr Studt, einer der Geschäftsführer der BGE, sichtlich genervt und wollte noch nicht einmal zusagen, dass der Gesamtplan – oder wie immer er auch bezeichnet wird – im 1. Quartal 2020 vorgelegt wird.

weiter …